Wasserkraftwerke liefern verlässliche und grundlastfähige Energie, die nicht nur im Fall eines Netzausfalls dazu in der Lage ist, das System wiederherzustellen, sondern auch eine wichtige Ergänzung zu Wind- und Solarkraft darstellt.

Wasserkraft ist die ausgereifteste und älteste erneuerbare Energie der Welt. Sie ist als einzige regenerative Energiequelle dazu in der Lage, eine stabile Stromversorgung sicherzustellen. Im Gegensatz zu Windkraft ist sie nicht von witterungsbedingten Schwankungen betroffen. Sogenannte Pumpspeicherkraftwerke sind heute dazu in der Lage, je nach Bedarf zwischen Stromproduktion und Speicherung zu wechseln. So dienen sie dazu, die Energieerzeugung bei Verbrauchsschwankungen auszugleichen.

109 Wasserkraftwerke in Deutschland, die emissionsfrei Energie produzieren, leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Wasserkraft macht etwa 13 Prozent der Erzeugungskapazitäten in Europa aus. In Deutschland decken unsere Wasserkraftwerke den Energiebedarf von 1,6 Millionen Haushalten. Im Vergleich zum aktuellen Energiemix hierzulande werden dadurch jährlich 2,8 Millionen Tonnen CO2 vermieden.

Categories:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.